Kopf aus und rein in den Feierabend

Du fragst Dich, wie Du es schaffst Dich auch nach Feierabend lebendig und entspannt zu fühlen? Ganz egal wie Dein Tag verlaufen ist. Auch wenn er vielleicht stressig und nervig war und Du die ganze Verantwortung, die auf Deinen Schultern lastet, immer noch spürst.

Oft genug sind Deine Akkus nach der Arbeit ziemlich leer. Vielleicht merkst Du das selbst erst mal gar nicht, weil Dein Körper noch vollgepumpt ist mit Adrenalin. Vielleicht fühlst Du noch die Anspannung Deines heutigen Marathons in Dir. Jetzt benötigt Dein Körper und Dein Mind erstmal die Cool-Down Phase. Du möchtest nur abschalten und entspannen. Oft folgst Du dabei der gleichen Gewohnheit. Du machst Feierabend, fährst nach Hause, isst etwas und dann machst Du es Dir erst mal auf der Couch gemütlich. Surfst stundenlang durch YouTube Shorts oder Instagram oder lässt Dich vom Fernsehen berieseln. Oder Du kümmerst Dich immer zuerst um alle notwendigen, teils lästigen Alltagspflichten, bevor Du Dir Zeit für Dich nimmst.

Fühlst Du Dich dadurch lebendig? Oder eher frustriert und müde, erschlagen vom Alltag. Diese Abendroutine bringt Dich kein Stückchen weiter. Weder Deinen Zielen, noch Deiner Gesundheit, noch Deiner Lebensfreude.

Zeit Deine Gewohnheiten für den Feierabend zu verändern

Nur wie, wenn der innere Schweinehund und die Bequemlichkeit doch so laut nach Entspannung rufen? Übrigens, das berieseln lassen von digitalen Medien führt nur vermeintlich zur Entspannung. Wir denken es zwar. Stattdessen ist aber unser Nervensystem ständig damit gefordert die permanenten Informationen zu verarbeiten und zu transformieren. Also eher ein ziemlicher Kraftakt und kontraproduktiv um Dich wirklich zu entspannen.

Mein Tipp: Lass erst mal alle Pflichten weg und kümmere Dich um Dich und Deinen Körper. Dafür reichen schon ein paar Minuten täglich. Wenn Du etwas machst, worauf Du so richtig Bock hast laden sich Deine Akkus wieder auf.

Ach ja – ganz wichtig: Feierabend ist Feierabend. Keine beruflichen Mails, Telefonate etc. mehr! Auch wenn Du selbständig bist. Definiere feste Arbeitszeiten und halte Dich daran. Mehr quality time für Dich und Deine Family ist am Ende vom Tag wichtiger als ständige Erreichbarkeit.

4 wichtige Fragen um herauszufinden was Dich nach der Arbeit in den Modus Spannung – Entspannung bringt

Signalisiere Deinem Körper und Deinem Geist, dass es Zeit ist, einen Gang zurückzuschalten und sich zu entspannen. Stelle dabei erst mal die Alltagspflichten hinten an. Du bist gerade wichtiger.

Melina Schroff | Heilpraktikerin für Psychotherapie | Bodensee Singen | Blog Abschalten nach der Arbeit | Mann beim Meditieren

1. Entspanne ich besser alleine oder mit anderen zusammen?

Tankst Du auf, indem Du Dich mit anderen Menschen triffst und Dich austauschst oder benötigst Du erst mal Zeit nur für Dich selbst? Was benötigst Du, um wieder in Deine Balance zu kommen und Kraft zu tanken?

2. Welche Entspannungsroutine tut mir gut? Auf was habe ich so richtig Lust?

Signalisiere Deinem Körper und Deinem Geist, dass es Zeit ist, einen Gang zurückzuschalten und sich zu entspannen. Stelle dabei erst mal die Alltagspflichten hinten an. Du bist gerade wichtiger.

Das kann ein kurzer Spaziergang sein, Musik hören / machen, meditieren, ein Buch lesen, unter die Dusche stellen usw. Es hilft, wenn es komplett konträr zu Deiner Arbeit ist. Auch Zeit draußen in der Natur bringt den Stresspegel wissenschaftlich nachgewiesen nach unten.

Was würde Dir helfen? Fange ruhig auch mit nur wenigen Minuten an. Wichtig ist die Regelmäßigkeit. Dann hast Du wieder neue Energie und kannst Dich auch wieder besser Deinen Pflichten zuwenden. Und das Beste daran – diese fühlen sich gar nicht mehr so dramatisch an, weil Du wieder Energie hast und sich Deine Schultern wieder leichter anfühlen.

3. Wie kann ich meinen Medienkonsum reduzieren?

Eine Herausforderung?! Sind wir es doch alle gewohnt 24/7 erreichbar zu sein. Fange in kleinen Schritten an, ich kann es Dir nur wärmstens empfehlen! Nichts bringt mich mehr in die Entspannung als nicht ständig aufs Handy zu schauen oder vor dem Fernseher zu sitzen. Schalte Dein Handy z.B. ab 20 Uhr konsequent aus und lasse den Fernseher mal an 2 oder 3 Abenden ganz aus.

4. Welche Bewegung tut mir gut?

Möchte ich mich so richtig auspowern und meinen Körper spüren oder reicht mir moderate Bewegung, die mich in die Entspannung bringt?

Kleiner Tipp am Rande für alle Bewegungsmuffel 🙂
Dein Körper kann nur in die Entspannung kommen, wenn er in der Anspannung war. Und damit meine ich nicht die mentale Anspannung, weil der Tag anstrengend war, sondern die körperliche. Es muss kein Power-Workout sein. Ein BEWUSSTER Spaziergang für den Anfang ist auch schon super. Oder schüttle einfach mal Deinen ganzen Körper oder tanze zu Deiner Lieblingsmusik. Bewegung hilft Dir dabei Dich besser zu fühlen, Deine Gesundheit zu stärken, Dich besser zu entspannen, besser zu schlafen, Dein Gedankenkarussel zu reduzieren und Dich lebendig zu fühlen! Dein Selbstbewusstsein steigt automatisch, wenn Du Dich in Deinem Körper fitter und leistungsfähiger fühlst. Und dafür musst Du nicht für einen Marathon trainieren. Kleine Bewegungseinheiten helfen schon!

Es ist wichtig für Dich herauszufinden was für Dich als Entspannungs-Ritual nach der Arbeit funktioniert. Denn jeder tickt anders. Finde ein Gleichgewicht was für Dich persönlich passt.

Experimentiere mit verschiedenen Strategien und Routinen, um herauszufinden, was Dir hilft, wie Du am schnellsten in den Entspannungsmodus kommst und Deine persönliche Zeit zu genießen.

Nun hast Du für Dich schon mal herausgefunden, was Dir hilft nach Feierabend in die Entspannung zu kommen, ohne einfach nur auf der Couch zu versacken.

Jetzt geht es darum, daraus wirklich eine Abendroutine zu entwickeln, die Dir dabei hilft, nach der Arbeit effektiv zu entspannen. Und zwar so, dass es nachhaltig ist und es sich nicht mehr nach Aufwand anfühlt. Weil es direkt vom Unterbewusstsein gesteuert wird.

#1
Setze Dir klare Ziele und fange mit kleinen Schritten an:

z.B. nach Feierabend mache ich erst mal 30 Minuten einen Spaziergang, bevor ich nach Hause fahre.

#2
Mache es regelmäßig:

Lieber täglich ein paar Minuten direkt nach Feierabend in die Entspannung kommen, statt sich einmal in der Woche einen freien Abend gönnen.

#3
Verbinde Dich mit dem Gefühl, wie gut Du Dich fühlst, wenn Du nach Feierabend energiegeladen bist:

Sicher kennst Du die bekannte 21-Tage-Formel. Es bringt nichts, Deine neue Routine nur stupide umzusetzen. Verbinde Dich immer wieder damit, wie gut es sich anfühlt nach Feierabend entspannt, gut drauf und präsent zu sein. Auch wenn Du inneren Widerstand spürst, bleibe genau bei dieser Wahrnehmung. Wie fühlt es sich an, was für Gedanken sind da? Und dann fragst Du Dich, wie Du Dich stattdessen fühlen WILLST. Und was Du dafür benötigst, dass Du dich so fühlst. Und dann darfst Du ins Handeln kommen.

Melina Schroff | Heilpraktikerin für Psychotherapie | Bodensee

Melina Schroff –Heilpraktikerin für Psychotherapie

Bodensee
Singen – Radolfzell – Konstanz – CH Schaffhausen

Du willst Hilfe Deine Abendroutine effektiv und zielführend zu verändern?
In nur 2 – 3 Sitzungen helfe ich Dir dabei Dein Vorhaben zu erreichen.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner